Samstag 28. Juni 2014, 

Schreibworkshop:

ERZÄHLTRADITIONEN

Leitung: Doris Nußbaumer

Es gibt viele Namen für das Phänomen, „urban legend“, „FOAF-tale“, „Moderne Wandersage“, „Hoax“, „Zeitungsente“. Wir beschäftigen uns mit traditionellen und modernen, städtischen und ländlichen Geschichten, Gerüchten, Sagen, Märchen, Wåschweiwatråtsch und Staummtischgschichtln. Unterrichtsziel ist, Sensibilität für tradierte Geschichten und typische Erzählmuster (z. B. Warngeschichten, Bauernschläue, Rache seitens unterprivilegierter Gruppen) zu entwickeln und sie bewusst, kreativ und individuell umzuarbeiten.

28. / 29. Juni 2014
Sa. 10.00 – 18.00 Uhr, So. 10.00 – 16.00 Uhr


Workshop im Rahmen der Ausbildung zur SchreibpädagogIn,

Berufsverband österreichischer SchreibpädagogInnen

BOeS-ATELIER:
Vivenotgasse 30, Top 2.1.
A-1120 Wien
U6 Station Niederhofstrasse, Aufgang Reschgasse
(U6 Station ist in der Vivenotgasse)
Von dort die Vivenotgasse leicht bergauf, ca. 4 min.
Bitte bei BOeS-Schild läuten.
2. Gebäude links im Hof. Wieder bei BOeS-Schild läuten

Kosten pro Workshop:
140,-
Für Mitglieder des BOeS: 112,-

Anmeldungen, Abmeldungen, Zahlungsmodi, Änderungen bezüglich der Teilnahme, Finanzen:
hannelore.leitner@gmx.at