Doris Nußbaumer

Schriftstellerin - Kulturarbeiterin - Schreibpädagogin


Vierter dezember Bundespräsidentenwahl

Steht schau in Kålenda! ☺






Veranstaltungsarchiv

Samstag 22. Oktober 2016, 19:00

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
"Texte zur Realität" - Open Mike Mitmachlesung

DorisWir wollen eure Geschichten!
Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein!
Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen!

Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten Aufmerksamkeit honoriert.

Moderation: Doris Nußbaumer

Anmeldung für Lesende erbeten unter literatur@werkl.org



Freitag, 21.10.2016 um 19:00
GAV Neuaufnahme-Lesung

am Vorabend der Generalversammlung 2016: AUFGENOMMEN 2015 – die neuen Mitglieder der GAV stellen sich vor

Es lesen: Renate Aichinger, Michael Amon, René Bauer, Ines Birkhan, Bettina Gärtner, Michaela Hinterleitner, Nadine Kegele, Hildegard Kokarnig, Markus Lindner, Doris Nußbaumer, Anne Marie Pircher, Bruno Pisek, Marcus Pöttler, Stefan Reiser, Stefan Schmitzer, Wolfgang Schöner, Susanne Schweiger, Angelika Stallhofer, Elisabeth Strasser, Erich Wimmer

Moderation: GERHARD JASCHKE

Literarisches Quartier - Alte Schmiede; Schönlaterngasse 9, 1010 Wien



Sonntag 25. September 2016, 20:00
Präsentation der Zeitschriften Dum und Radieschen

Literatursonntag im Cafe Anno
1080, Lerchenfelderstr 132


Es lesen: Markus Grundtner, Simon Gürel, S. H. Schild, Doris Nußbaumer, Christian Schreibmüller und Theresa Luise Gindlstrasser.



Samstag 24. September 2016, 19:00

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
"Texte zur Realität" - Open Mike Mitmachlesung

DorisWir wollen eure Geschichten!
Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein!
Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen!

Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten Aufmerksamkeit honoriert.

Moderation: Doris Nußbaumer

Anmeldung für Lesende erbeten unter literatur@werkl.org



Samstag 2. Juli 2016, 19:00

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
"Texte zur Realität" - Open Mike Mitmachlesung

DorisWir wollen eure Geschichten!
Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein!
Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen!

Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten Aufmerksamkeit honoriert.

Moderation: Doris Nußbaumer

Anmeldung für Lesende erbeten unter literatur@werkl.org



Montag 6. Juni 2016 20:30
Literaturmontag im Cafe Stadtbahn

Doris Nußbaumer
Geboren 1973 in Gmunden, OÖ, lebt in Wien. Schriftstellerin, Schreibpädagogin und Kulturarbeiterin. Schreibt Lyrik und Prosa, beides auch im Dialekt. Unterrichtet Kreatives Schreiben nach der Methode der Wiener Schreibpädagogik. 1997 Lise-Meitner Literaturpreis. Vizepräsidentin der ÖDA (Österreichische DialektautorInnen) von 2003 bis 2011. Gründungsmitglied des BÖS (Berufsverband Österreichischer SchreibpädagogInnen). Vorsitzende des Vereines „Werkl im Goethehof, selbstverwaltete kulturelle Freiräume“

Milena Guger-Zusser
Schreibt und malt seit 2009, 2 Lyrikbände: Milenas Poesie und Milenas Sprachbilder 2010, 2011, im selben Jahr Lyrikpreis, Forum Land NÖ. Experimentiert in Schriftsprache und Mundart. Die machtvolle, behutsame, positive und sinnliche Sprache ist ihre Schreibfeder.

Maria Lakshmi Seitz
Schreibt als Lieblingsbeschäftigung, seit sie die Buchstaben erlernte, vorher zeichnete sie ihre Geschichten. Ihr erster Roman Einmal Bewegen handelt vom männlichen und weiblichen Kampf um die Befreiung aus ererbten Verstrickungen, erschien 2013. Sie lehrt das Lyrik- und Prosatextschreiben mit Hingabe und ohne Polaritäten bei den von ihr gegründeten St. Pöltner HerzdenkerInnen. Genussvolle Auftritte in Wieselburg, Scheibbs, St. Pölten, Höflein und Wien vor offenem Publikum sind ein wichtiger Höhepunkt ihres Lebens.



Samstag 21. Mai 2016, 19:00

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
"Texte zur Realität" - Open Mike Mitmachlesung

DorisWir wollen eure Geschichten!
Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein!
Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen!

Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten Aufmerksamkeit honoriert.

Moderation: Doris Nußbaumer

Anmeldung für Lesende erbeten unter literatur@werkl.org



Samstag 23. April 2016, 19:00

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
"Texte zur Realität" - Open Mike Mitmachlesung

DorisWir wollen eure Geschichten!
Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein!
Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen!

Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten Aufmerksamkeit honoriert.

Moderation: Doris Nußbaumer

Anmeldung für Lesende erbeten unter literatur@werkl.org



Freitag 18. März 2016, 19:00

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
"Texte zur Realität" - Open Mike Mitmachlesung

DorisWir wollen eure Geschichten!
Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein!
Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen!

Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten Aufmerksamkeit honoriert.

Moderation: Doris Nußbaumer

Anmeldung für Lesende erbeten unter literatur@werkl.org



Mittwoch 9. März 18:30

Feministische Lesung zum Internationalen Frauentag
WIR SIND FRAUEN. WIR SIND VIELE. WIR HABEN DIE SCHNAUZE VOLL. - ZWEITER TEIL

Amerlinghaus Galerie, 1. Stock, Stiftgasse 8, 1070 Wien

Die 2. Feministische Lesung zum Frauentag im Amerlinghaus.
Kommt zahlreich und bringt Freundinnen und Freunde!
ALLE Ge­schlech­ter herzlich willkommen!
EINTRITT FREI.

Am Mikro dieses Jahr:
Ines Birkhan, Patricia Brooks, Gertraud Klemm, Margret Kreidl, Annett Krendlesberger, Doris Nußbaumer, Helga Pregesbauer, Elfie Resch, Eva Schörkhuber, Eleonore Weber.
Eine Veranstaltung der GAV



Samstag 16. Jänner 2016, 19:00

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
"Texte zur Realität" - Open Mike Mitmachlesung

DorisWir wollen eure Geschichten!
Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein!
Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen!

Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten Aufmerksamkeit honoriert.

Moderation: Doris Nußbaumer

Anmeldung für Lesende erbeten unter literatur@werkl.org



Sonntag, 28. Juni 2015, 20:00
Vorstellung der 74. Ausgabe der Literaturzeitschrift "DUM das ultimative Magazin"

Literatursonntag im Cafe Anno
1080, Lerchenfelderstr 132





Samstag 16. Juni 2015 ab 16:00
Kaktusfest

Programm Pandora & Dialekttexte

1220 Wien, Wurmbrandgasse 17 (im Hinterhof)

Doris Nußbaumer, die neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit auch Vorsitzende des Vereins „Werkl im Goethehof – kulturelle Freiräume“ in Kaisermühlen ist, liest bei unserem Kaktusfest aus ihrer beim Verlag Proverbis als Buch erschienenen Prosa „Programm Pandora und andere Kurzgeschichten" und Dialekttexte „Oberösterreichisch, Salzkammergütlich, Almtalerisch!“

Zum ganzen Festprogramm: Kaktusfest



Dienstag 09. Juni 2015, 19:30
Sommerslam

WERKL IM GOETHEHOF
Schüttaustraße 1-39/6/R02
1220 Wien


Slam: Ein sehr vergnügliches Wettlesen um die Gunst des Publikums. Wer antreten möchte, benötigt zwei selbstverfasste Texte, egal ob Lyrik oder Prosa, deren Vortragsdauer jeweils 5 Minuten nicht übersteigt. (Also zwei Texte zu maximal je 5 Minuten). Und wer zusehen, zuhören, mitvoten, Publikum sein möchte, gebe sich dem Genuss voll hin.

Moderator: Christian Schreibmüller
Opferlamm: Doris Nußbaumer



Montag, 8.6.2015 um 20 Uhr

WILDE WORTE

Literatur, Musik & Kleinkunst
Freie Wildbahn und Wunschgedichte
jeweils am zweiten Montag des Monats

Amerlinghaus
1070 Wien, Stiftgasse 8

Gastgeber: Richard Weihs
Gast: Doris Nußbaumer

Programm Pandora
Was, wenn die griechischen Götter noch immer ihren Leidenschaften nachgingen, Zeus den Auftrag zur Erschaffung der Pandora heute erteilte und Athene die Software dafür schreiben müsste? Doris Nußbaumers gesammelte Kurzgeschichten spiegeln den Zeitgeist aus der Perspektive einer jungen Frau – modern, kritisch, zweifelnd und doch auch witzig und unterhaltsam.



Donnerstag 14. - Samstag 16. Mai 2015

krilit15
Krilit'15
Die Literaturmesse abseits des kommerziellen Mainstreams.
Unabhängige und kleine Verlage aus dem deutschsprachigen Raum präsentieren ihre alternativen, gesellschafts- und sozialkritischen Bücher.

Freitag 15. Mai 2015. 16:00
Lesung der Initiative "Literaturmontag im Café Stadtbahn"
mit Andi Luf, Doris Nußbaumer, Gerhard E. Paschinger und Eleonore Weber




Freitag, 8. Mai 2015, 19:00
Werkl im Goethehof

1220 Wien, Schüttaustraße 1-39/6/R02, zweites Gassenlokal

Das Runde kann so eckig sein!

Fußball und Satire





Freitag, 24. April 2015 - Sonntag, 26. April 2015

Diese Straße ist Kunst
Q202-AtelierRundgang 2015

Vom 24. April bis 26. April findet zum 12. mal dieses WienKunstWandern statt. Auch der Verein Hanami beteiligt sich mit Ausstellungen, Lesungen und Performances daran.

Täglich von 14:00 bis 21:00 in der Karmelitergasse 6, 1020 Wien.

Am Abschlusstag des Atelierrundgangs kommen Dialekt und Mundart zum Zug. Die für ihre Mundarttexte bekannte Autorin Doris Nußbaumer wird neben Passagen aus ihrem Buch „Programm Pandora“ einiges zum Besten geben.

Doris Nußbaumer: PROGRAMM PANDORA, PROverbis Verlag
Sonntag, 26. April, 15:00

Zu Doris Nußbaumer hat Wolfgang Rauscher übrigens einen sehr unterhaltsamen Blogeintrag auf der Hanami-Seite verfasst.



buchquartierk

25.10. bis 26.10.2014
buchquartier-Messe
Im wiener Museumsquartier

Doris Nußbaumer: PROGRAMM PANDORA (PROverbis)

Samstag, 25.10., 13:30 - 13:50

Lesung in der Ovalhalle

Was, wenn Zeus den Auftrag zur Erschaffung der Pandora heute erteilte und Athene die Software dafür schreiben müsste? Wie verklickert man der Tante, dass man mit ihrem Uralt-Weltbild so rein gar nichts anfangen kann? Darf man ihr vor die Füße kotzen? Was tun, wenn der eigene Freund ein Katzenfeind und -mörder ist? Doris Nußbaumer spiegelt den Zeitgeist aus der Perspektive einer jungen Frau: modern, kritisch, traurig, zum Teil zweifelnd – und doch auch zukünftig.



Lesung am Volksstimmefest 2014
Im Rahmen von "Linkes Wort"

Samstag, 30. August 2014, 16 bis 18 Uhr, 7*Stern-Bühne Sonntag, 31. August 2014, 16 bis 18 Uhr, 7*Stern-Bühne



Schreibworkshop: ERZÄHLTRADITIONEN

Leitung: Doris Nußbaumer

Es gibt viele Namen für das Phänomen, „urban legend“, „FOAF-tale“, „Moderne Wandersage“, „Hoax“, „Zeitungsente“. Wir beschäftigen uns mit traditionellen und modernen, städtischen und ländlichen Geschichten, Gerüchten, Sagen, Märchen, Wåschweiwatråtsch und Staummtischgschichtln. Unterrichtsziel ist, Sensibilität für tradierte Geschichten und typische Erzählmuster (z. B. Warngeschichten, Bauernschläue, Rache seitens unterprivilegierter Gruppen) zu entwickeln und sie bewusst, kreativ und individuell umzuarbeiten. 28. / 29. Juni 2014 Sa. 10.00 – 18.00 Uhr, So. 10.00 – 16.00 Uhr

Workshop im Rahmen der Ausbildung zur SchreibpädagogIn,
Berufsverband österreichischer SchreibpädagogInnen

BOeS-ATELIER:
Vivenotgasse 30, Top 2.1. A-1120 Wien U6 Station Niederhofstrasse, Aufgang Reschgasse (U6 Station ist in der Vivenotgasse) Von dort die Vivenotgasse leicht bergauf, ca. 4 min. Bitte bei BOeS-Schild läuten. 2. Gebäude links im Hof. Wieder bei BOeS-Schild läuten

Kosten pro Workshop: 140,- Für Mitglieder des BOeS: 112,-

Anmeldungen, Abmeldungen, Zahlungsmodi, Änderungen bezüglich der Teilnahme, Finanzen: hannelore.leitner@gmx.at

     



Freitag 16. Mai 2014 14:00

krilit14
im CAFÉ AU (16., Brunnengasse 76)

14:00 LITERATURMONTAG



Montag 5. Mai 2014
Literaturmontag im Cafe Stadtbahn

Michèle Thoma, Autorin aus Luxemburg, lebt seit vielen Jahren in Wien, serviert Häppchen aus “Wie ich die georgische Mafia suchte und Charlie Chaplin, Buddha und Bambi fand” , aus “Brief aus Wien” und satirische Kolumnen aus “Die Kleine Zeitzeugin“. Diese Texte sind in luxemburgischen Zeitschriften erschienen und liegen z.T. in Buchform vor.
In Wien Publikationen u.a. in an.schläge, in Art and Migration.

Thomas Soxberger liest aus dem Roman „Unter Freunden. Eine kleine Wiener Komödie“ (Arovell Verlag, Gosau-Wien 2012), eine Liebesgeschichte … Es ist seine zweite Romanveröffentlichung nach „Fast Glück“
(MännerschwarmSkript Verlag, Hamburg 2004). Thomas Soxberger (geb. 1965) ist beschäftigt als Redakteur im Parlamentsdienst.

Doris Nußbaumer, geboren 1973 in Gmunden, OÖ, lebt in Wien. Schriftstellerin, Schreibpädagogin und Kulturarbeiterin.
Schreibt Lyrik und Prosa, beides auch im Dialekt. Liest aus ihrem neuen Erzählband Programm Pandora (PROverbis Verlag)



Donnerstag 20. Februar 2014, 19:00
Vinothek Miller-Aichholz

EINLADUNG ZU DEN BUCHPRÄSENTATIONEN



Programm Pandora

DORIS NUSSBAUMER

Leseprobe: PROverbis Verlag


 

Worte am Weg

ILSE PAULS



UND AUTORENLESUNG

Christa S C H E I W E I N
Oskar M. H A N I G E R

Begrüßung
Eva KITTELMANN

Musikalische Umrahmung
Wolfgang S C H E I W E I N , Cello

Mit freundlicher Unterstützung der BV Wieden.

Kontakt Ursula Hamersky: 0664|878 06 86
BIBLIOTHEKSINITIATIVEN


Vinothek Miller-Aichholz, Favoritenstraße 22, 1040 Wien