Warning: mktime() expects parameter 5 to be integer, string given in /homepages/19/d447373608/htdocs/doris/wp-content/themes/doris/single.php on line 16

Donnerstag 01. Januar 1970, 

Kirst, imbi ist hucze!
nu fluic du, vihu minaz, hera
Christ, das Bienenvolk ist hinaus! Nun flieg du, mein Vieh, hierher Jessas, de Bevögü san ma davau!
Hiatzt fliagts hoit, meine Viechal, fliagts her zu mir!
fridu frono in godes munt
heim zi comonne gisunt.
in heiligem Frieden im Schutze Gottes heim zu kommen gesund. Bei oin wås eich heilig is
kummts ma gsund zruck.
sizi, sizi, bina:
inbot dir sancta Maria.
Sitze, sitze, Biene: gebot dir die heilige Maria. Sitz di, sitz di, Be
es håt das wer aundara augschåfft ois i.
hurolob ni habe du:
zi holze ni fluc du,
Die Erlaubnis [sollst] du nicht haben: in den Wald [sollst] du nicht fliegen, I låss es net zua
es fliagts ma net in den Woid
noh du mir nindrinnes,
noh du mir nintuuinnest.
du [sollst] mir weder entrinnen, noch [sollst] du mir entwischen. Es fliagts ma net davau
es hauts ma net å
sizi vilo stillo,
uuirko godes uuillon.
sitze ganz still, [und] führe Gottes Willen aus. Setzts eich, seids gaunz ruhig
und spüts eich net bled.

Althochdeutsch, 10. Jahrhundert, Anonym
© Doris Nußbaumer, alle Rechte vorbehalten